Die eigene Seite – das Blog

Ein eigenes Blog – eine Webseite

Früher oder später macht eine eigene Site Sinn. Ich selbst habe fast alle Seiten als WordPress Blog.

Aber unbedingt mit eigener Domain. Alles Andere ist nicht professionell.
Bei Gratis Blogseiten Anbietern bist Du beschrängt. Viele sinnvolle Erweiterungen sind nicht möglich, eine eigene – zur Domain passende – Mailadresse fehlt. Evtl. ist sogar Fremdwerbung drauf. Das ist ein NoGo.

Ein guter Hoster mit ausreichender Leistung und tollem Service. Viele nötige Sachen bereits enthalten. Ausreichend Datenbanken, Cronjobs, Schnellinstallation von Shops oder WordPress. Ab etwa 5€ im Monat geht es los.
Für WordPress sind keine Programmier-Kenntnisse nötig. Alles ist relativ einfach (zu erlernen).  

Hier ist ein Kurs mit viel  "Drum und Dran"

 

Gratis dazu:

Ich stehe für zwei Monate mit einer  "Telefon Flat"  als Hilfe zur Verfügung. Die Erfahrung zeigt, dass auch bei umfangreichen Kursen noch ganz persönliche Fragen übrigbleiben. Diese werde ich versuchen zu beantworten.

Aber wofür wird überhaupt eine eigene Homepage benötigt?

Gut,   für Firmen, Unternehmen oder Dienstleister heute ein Muß.

Aber privat?

Auch dafür gibt es gute Gründe. Als Hobby eine Seite zu betreiben und auch noch Geld damit verdienen.

Beispiel 1:
Sie stehen vor Ihrer Hochzeit. Wie wäre es, wenn Sie Ihren Countdown öffentlich machen und viele Menschen teilhaben lassen. Sie berichten über den Werdegang Ihrer Planungen, geben Ihren Wunschzettel bekannt und ermöglichen Kommentare.

Beispiel 2:
Sie halten ein Haustier, Hund oder Katze. Schildern Sie hier Ihre täglichen Erlebnisse, die sicher auch für andere tierhalter sehr interessant sind. Schnell finden sich Gäste auf der Seite, die gerne mitmachen.

Wenn viel Verkehr auf einer Seite entsteht sind auch Einnahmen realisierbar. Also profitieren Sie zusätzlich von Ihrem neuen Hobby.

Trauen Sie sich. Schauen Sie sich den Kurs an – und fragen mich, wenns mal hakt.
Meine Hilfe bleibt gratis – versprochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.